headerneu 1200x250 

 

Liebe interessierte Familien,

 
aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie ist es uns nicht möglich, einen offenen Anmeldetag stattfinden zu lassen. Deshalb gibt es die Möglichkeit, einen Termin über unsere E-Mail-Adresse zu vereinbaren: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
 

Terminliche Vereinbarungen sind Montag bis Samstag von 14.00-19.00 Uhr möglich.

Aufgrund der Hygienebestimmungen kann die Anmeldung nur mit einem Elternteil und ohne Kinder stattfinden.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

 

Carolin Metz und das HerzoMäuseTeam

Osterkörbchen 2020Leider hat die Schließung durch den Corona Virus ab dem 16. März 2020 auch unsere Einrichtung getroffen. Viele schöne Angebote aus unserem Rahmenplan konnten dadurch nicht mehr stattfinden.

Als erstes wurde unser Zahnarztbesuch in der Praxis Dres. Adler abgesagt. Auch unser Besuch im Seniorenheim Curanum sowie unser Besuch in der Stadtbücherei bei dem Bären Balu und Frau Peschke wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Dies hat uns auch als Team vor neue Herausforderungen gestellt und es wurde umgeplant. Unsere Eltern und unsere kleinen Mäuse erhielten eine E-Mail mit verschiedenen Angeboten zum Erzählen, gemeinsamen Singen und zum Basteln. Auch bekamen sie unser Rezept für unsere selbst hergestellte Mäuseknete.

Die Osternester konnten dieses Mal nicht zusammen gestaltet werden, sodass Caro diese zu Hause fertigstellte. Am Ostersamstag hatten alle Mäuse die Möglichkeit „ihr Nest“ im Vorgarten unserer Einrichtung zu suchen und dadurch ein Stück HerzoMäuse mit nach Hause zu nehmen.

Wir alle hoffen, bald wieder öffnen zu dürfen und informieren euch auf unserer Homepage weiter über die aktuelle Lage.

Bleibt gesund!

huehner bei den herzomaeusen 2019 04 Vor den Osterferien erlebten unsere HerzoMäuse eine ganz besondere Aktion. Nicht nur die Osternestersuche, die dieses Jahr bei schönem Sonnenschein in unserem Hof stattfinden konnte, rundete unsere Zeit vor den Osterferien ab, sondern vor allem der Besuch lebender Hühner von der „Tierbrücke“ www.tierbruecke.com.
Mit Begeisterung erlebten die Kinder mit allen Sinnen, was es über Hühner zu wissen gibt. Neben dem Zeigen von verschiedenen Eiern, über das Betasten von Federn, Futter und Stroh, sowie das Streicheln eines Huhnes im Sitzkreis durften unsere Kinder eine Hühnermahlzeit richten, die den draußen wartenden Hühnern vorgesetzt wurde. Nach dem ersten Teil des Hühnerfrühstücks konnten sogar die Mutigen mit ins Gehege der Hühner gehen und sie dort mit deren beliebten Spagetti füttern. Ein wirklich gelungenes Projekt.